Montag, 20. Februar 2017

Rezension: Summer of Heartbeats - Rocker küssen besser von Laini Otis

Autorin: Laini Otis
Titel: Summer of Heartbeats - Rocker küssen besser
Romance Edition
Taschenbuch
250 Seiten
14,99€
auch als Ebook erhältlich













Inhalt
Quelle: Romance Edition
Regel Nummer eins? Verliebe dich niemals in deinen Ferienflirt! Doch Beaus Herz schert sich nicht um Regeln und so erliegt sie dem Zauber des geheimnisvollen Cash mit den vielen Tattoos, der sie nach einer gemeinsamen Nacht sitzen lässt.

Bei einem unverhofften Wiedersehen erfährt Beau, dass Cash nicht der ist, der er vorgab zu sein, und als wäre das nicht Schock genug, schlittert sie in eine berufliche Beziehung mit dem sexy Rockstar. Nun muss sie sich entscheiden, ob sie ihre gesamte Zukunft für einen Kerl aufs Spiel setzen will, dessen Probleme ihre Vorstellungskraft bei Weitem übersteigen …


Rezension
Ein sehr schönes Cover (auch wenn ich mir die Hauptprotagonisten Beau ein bisschen anders vorstelle)! Aber das Cover passt auf jeden Fall zum Inhalt und lässt die Liebesgeschichte erahnen.
Ich dachte mich erwartet eine lockere, süße Liebesgeschichte mit einem Rocker.
Ja, das erwartet einen auch aber da ist noch so viel viel mehr.

Es geht also im Beau und Cash, die sich im Sommer begegnen hin und weg voneinander sind und dann ist der Sommer zu ende und jeder geht seinen Weg.
Doch was Beau nicht weiß ist, dass Cash ein Rockstar ist. Sie arbeitet bei einer Cateringfirma und genau diese soll die Band rum um Cash auf Tour begleiten. Eigentlich hört sich das ja alles problemlos an, aber Beau muss ein professionell bleiben, denn immerhin arbeitet sie für Cash. Außerdem dann hat sie etwas in ihrer Vergangenheit erlebt, weswegen sie unsicher ist.
Cash hat auch ein Geheimnis aus seiner Vergangenheit, er vertraut sich Beau aber nicht an, das hat mich manchmal echt wahnsinnig gemacht.

Beau ist eine tolle Hauptprotagonistin, in ihrer Vergangenheit hat sie gestottert und wenn sie ganz doll aufgefegt ist, passiert ihr dies manchmal noch. Man merkt bei ihr auf jeden Fall eine Veränderung, gegen Ende des Buches ist sie viel selbstsicherer, weiß genau was sie will.

Als kleine Kritik muss ich sagen, dass es manchmal echt an meinen Nerven gezerrt hat, das Hin und Her zwischen Beau und Cash, Eifersucht, Drama und die dunkel Seite von Cash. Aber je mehr man über Cash erfährt, desto besser kann man ihn verstehen.

Das ganze Buch ist aus der Sicht von Beau geschrieben, die Autorin schreibt locker und leicht, die Seiten fliegen nur so beim Lesen. Man findet nach ein paar Seiten sofort in die Geschichte.

Toll fand ich auch die Nebencharaktere in der Geschichte, Beaus Chef, ihre beste Freundin, die Band, die restlichen Mitarbeiter des Catering. Sie alle erleben zusammen ihre Geschichte und jeder trägt seinen Teil dazu bei.

Fazit
Absolute Leseempfehlung von mir. Ein bisschen traurig war ich schon, als das Buch zu ende war.
Auch wenn der Sommer noch nicht da ist, hier kommt das richtige Feeling für ein paar schöne Stunden.


Bewertung







Über die Autorin
Laini Otis ist das Pseudonym einer musikverrückten Mittdreißigerin, deren Geschichten alle eines gemeinsam haben: Sie beginnen mit einem Song.Ein Song, der während des Schreibens zu einem Soundtrack wird, der den Herzschlag der Geschichte wiedergibt.
Homepage von Lani Otis

Vielen Dank an Romance Edition für das Rezensionsexemplar!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen