Mittwoch, 19. August 2015

Rezension: Kiss & Crime 1 - Zeugenkussprogramm von Eva Völler

Autorin: Eva Völler
Titel: Zeugenkussprogramm
One Verlag / Bastei Lübbe
365 Seiten
ab 14 Jahren
Hardcover
Preis: 14,99€


Zitat aus Zeugenkussprogramm:
"... eigentlich war das alles unglaublich aufregend. Natürlich auch beängstigend...Aber eben auch spannend. Wie ein Thriller, der plötzlich Realität geworden war. Mit einem selbst in der Nebenrolle, für die man gegen seinen Willen geachtet worden war..."





Inhalt
Emily kann es nicht fassen. Eigentlich wollte sie am letzten Wochenende vor ihren Abiklausuren bloß noch etwas feiern, doch dann gerät ihr Leben komplett aus den Fugen: Nach einem bewaffneten Überfall landen ihre Mutter und deren Freund Jonas im Krankenhaus, und das nur, weil Jonas sich mit den falschen Leuten eingelassen hat. Auf einmal sind sie alle in so großer Gefahr, dass ein Personenschützer für sie abgestellt wird. Pascal, jung und gut aussehend, sorgt bei Emily für noch mehr Pulsrasen, obwohl ihr sein Machogehabe ziemlich auf die Nerven geht. Als sich die Lage zuspitzt, muss die Familie sogar ins Zeugenschutzprogramm. Von der Großstadt geht's aufs Land – für Emily der totale Absturz. Sie will unbedingt zurück, aber im Zeugenschutz gelten harte Regeln. Und Pascal sorgt dafür, dass sie eingehalten werden – bis Emily schließlich begreift, dass der kleinste Fehler nicht nur ihr Leben in Gefahr bringt, sondern auch ihr Herz ...

Rezension
Emilys Leben ändert sich schlagartig, als ihre Mutter und deren Freund überfallen werden. Nun sind Emily, ihre Oma, der Welpe Lucky und ihre Mutter teil des Zeugenschutzprogramms und müssen Berlin verlassen. Denn hinter ihnen sind Verbrecher hinterher. Für Emily bedeutet dies nicht nur der Verlust ihres geliebten Berlins, sondern auch der ihrer besten Freundin und die Abiprüfung findet ohne sie statt.
Ihr ganzen Leben wird aufeinmal neugeordnet und Emily muss sich an Regeln halten die für sie nicht immer einfach sind. Zum Beispiel darf sie niemanden ihre Geschichte verraten, keine Fotos machen die ins Internet gestellt werden könnten, niemanden einfach so ihre Handynummer geben und und und.
Und dann ist da auch noch Pascal der junge Polizist, der bei Emily Schmetterlinge im Bauch verursacht.

Ich mochte diese Geschichte sofort. Natürlich kann man an dem Buch ein paar Dinge kritisieren. Zum Beispiel ist Pascal ein junger und unerfahrener Polizist, warum darf er den Fall übernehmen? Aber das hat mich nicht weiter gestört. Denn mir hat es richtig viel Spaß gemacht das Buch zu lesen. Emilys Familie ist einfach nur super. Sie sind lustig, die Oma schreibt Bücher und rennt den ganzen Tag mit Diktiergerät rum um ihre Groschenromane zu schreiben.
Auch Emilys Mutter kann man einfach nur gern haben. Die Familie hält immer zusammen und lässt sich durch nichts unterbuttern.

Das Buch ist auch an manchen Stellen spannend. Die Familie wird verfolgt und man will einfach nur wissen warum und was dahinter steckt. Außerdem habe ich mir immer wieder gewünscht, dass Emily bald wieder zurück nach Berlin kann, denn die Sehnsucht nach ihrer besten Freundin ist groß.

Die Liebesgeschichte überwiegt in diesem Buch nicht, Pascal ist am Anfang immer eher abweisend und kühl gegenüber Emily. Aber dann plötzlich gesteht er Emily seine Gefühle, was meiner Meinung nach ein bisschen schnell ging. Aber Pascal steckt in der Zwickmühle, denn als Personenschützer darf er sich nicht einfach verlieben...

Das Buch ist komplett aus Emilys Sicht geschrieben, schön finde ich auch, dass es von ihr auch ab und an einen Tagebucheintrag gibt.

Der Schreibstil der Autorin ist locker und passt zu der jugendlichen Emily.


Fazit
Mir hat das Buch sehr gut gefallen, es hat mir einfach nur Spaß gemacht das Buch zu lesen. Ich wollte es nicht aus der Hand legen, auch wenn es vielleicht an manchen Stellen nicht perfekt ist, hat es mich begeistert! Ein tolles Jugendbuch. Ich bin gespannt auf weitere Bücher der Autorin.

Bewertung







Über die Autorin
Eva Völler hat sich schon als Kind gern Geschichten ausgedacht. Trotzdem verdiente sie zunächst als Richterin und Rechtsanwältin ihre Brötchen, bevor sie die Juristerei endgültig an den Nagel hängte. "Vom Bücherschreiben kriegt man einfach bessere Laune als von Rechtsstreitigkeiten. Und man kann jedes Mal selbst bestimmen, wie es am Ende ausgeht." Die Autorin lebt mit ihren Kindern am Rande der Rhön in Hessen.

Weitere Bücher
ZEUGENKUSSPROGRAMM
KISS & CRIME BONUS-STORY
Pascal ist Personenschützer beim LKA, und es gehört zu seinen festen Grundsätzen, dass Gefühle im Job nichts verloren haben. Doch als er den Auftrag erhält, die 17 jährige Emily und ihre Familie zu überwachen, ist es um ihn geschehen. Schnell überschlagen sich nicht nur die Ereignisse, sondern auch die Gefühle …

Umsonst als eBook erhältlich!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen