Montag, 31. August 2015

Hörbuchrezension: Schau mir in die Augen, Audrey von Sophia Kinsella


Autorin: Sophie Kinsella
Titel: Schau mir in die Augen, Audrey
Gekürzte Lesung
Gelesen von Maria Koschny
Originaltitel: Finding Audrey (Penguin, UK)
cbj Audio
Ab 12 Jahren
1 MP3-CD
Laufzeit: ca. 252 Minuten
ISBN: 978-3-8371-3202-1
Preis: 14,99 €









Inhalt
Audrey ist Mitglied einer ziemlich durchgeknallten Familie: Ihr Bruder ist ein Computernerd, ihre Mutter eine hysterische Gesundheitsfanatikerin und ihr Vater ein charmanter, ein bisschen schluffiger Teddybär. Doch damit nicht genug – Audrey schleppt noch ein weiteres Päckchen mit sich herum: Nämlich ihre Sonnenbrille, hinter der sie sich wegen einer Angststörung versteckt. Bloß niemandem in die Augen schauen! Als sie eines Tages auf Anraten ihrer Therapeutin beginnt, einen Dokumentarfilm über ihre verrückte Familie zu drehen, gerät ihr immer häufiger der gar nicht so unansehnliche Freund ihres großen Bruders vor die Linse – Linus. Und langsam bahnt sich etwas an, was viel mehr ist, als der Beginn einer wunderbaren Freundschaft ...

Bewertung Sprecher
Als Leser meines Blogs wisst ihr, dass ich sehr gerne Hörbücher höre. Von diesem Buch habe ich nur gutes gehört und war neugierig drauf. Da ich von Sophie Kinsella so einige gute Bücher kenne.

Bei den Lesern von Hörbüchern gibt es immer zwei Typen entweder sie langweilen mich oder sie können mich total mitreißen. Und bei diesem Hörbuch hat es Maria Koschny sofort geschafft, mich in ihren Bann zu ziehen. Sie liest die Geschichte total toll und jedem Familienmitglied von Audrey haucht sie Leben ein.

Die Stimme von Maria Koschny kam mir auch gleich bekannt vor: Katniss aus Tribute von Panem hat nämlich die gleiche Stimme :) 
Sie schafft es dem Buch Witz zu geben aber auch traurige Szenen wunderbar vorzulesen.

Bewertung Geschichte
Die Geschichte ist toll. Audrey ist einfach nur zum gernhaben. Neugierig war ich von Anfang an, was diesem lieben Mädchen schlimmes passiert ist. Warum geht sie nicht vor die Tür? Warum trägt sie eine Sonnenbrille?
Audrey kämpft gegen all das an und es ist toll zu sehen wie sie die Zähne zusammenbeißt um wieder "normal" zu werden, auch wenn sie mit Rückschlägen rechnen muss.

Auch Audreys Familie ist toll. Eine wunderbare Chaotische Familie. Hier findet bestimmt jeder einen Teil seiner eigenen Familie wieder. Total süß ist auch wie Audrey und Linus sich näher kommen und anfreunden. Denn für Audrey ist es am Anfang garnicht so leicht diesen Fremden in ihr Leben zu lassen.


Bewertung insgesamt
Ein witziges, ein bisschen chaotisches und wunderbares Hörbuch.



Über die Autorin

Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar.

1 Kommentar:

  1. Hallo,
    ich bin sonst gar nicht der Hörbuch "Leser" aber dieses hat mir auch so richtig gut gefallen. :D Schön das es dir auch so ging, tolle Rezi!
    Liebe Grüße
    Viki

    AntwortenLöschen