Sonntag, 1. Juni 2014

Rezension: Addicted to you - Atemlos von M.Leighton

Autorin: M. Leighton
Titel: Addicted to you - Atemlos
Heyne Verlag
Kindle Edition
Preis: 7,99€







"Irgendwie war es mir gelungen, mir einzureden, dass er längst nicht 
so attraktiv ist wie Nash, weil er als Bad Boy vielleicht unsympathischer rüberkommt, aber - mein Gott, was habe ich mich getäuscht."



Inhalt
Auf einem Junggesellinnenabschied lernt die Studentin Liv den coolen Clubbesitzer Cash kennen, einen Bad Boy, wie er im Buche steht. Eigentlich hat Liv genug von Typen wie ihm, zu oft hat sie sich in der Vergangenheit schon die Finger verbrannt. Per Zufall lernt sie seinen Bruder Nash kennen und ist verwirrt – die beiden sind Zwillinge, könnten aber nicht unterschiedlicher sein. Nash verkörpert alles, wonach sie bei einem Mann immer gesucht hat, ist charmant, intelligent und zuverlässig. Liv ist hin- und hergerissen, und auch die beiden Brüder können ihr Verlangen nach ihr nur schwer bändigen. Es entspinnt sich ein Liebesreigen mit ungeahnten Folgen ...


Original Cover
Das Cover lässt den Inhalt schon erahnen, ich finde es passt!













Rezension
Für mich ist das Buch nicht so besonders gewesen. Die Handlung ist nach der Inhaltsangabe klar. Liv (Olivia) lernt also die Zwillinge Nash und Cash kennen. Und beide scheinen sie anzuziehen und auch auszuziehen ;)
Leider finde ich es ein bisschen ungünstig die Charaktere Nash und Cash zu nennen. 
Am Anfang konnte ich mir nie merken wer der Bad Boy und wer der Sunnyboy ist ;)
Nash, den bodenständigen Zwilling, fand ich ein bisschen langweilig. Er ist mit Liv´s Cousine und Mitbewohnerin Marissa zusammen. Er macht Liv immer schöne Augen und sie fühlt sich sofort von ihm hingezogen.

Als Nash Liv einen Job in der Bar seines Bruders Cash besorgt, lernt sie dieses kennen und  dabei kommt ihr in Erinnerung, dass sie ihm schon mal begegnet ist. Nämlich auf dem Junggesellinnenabschied...
Cash hat mir doch schon eher gefallen. Er ist ein Bad Boy, weiß was er will und bekommt auch was er will. 

Nash und Cash lassen Liv nicht mehr los und gehen ihr unter die Haut und versetzen sie in ein totales Gefühlschaos.

Dem Buch fehlt natürlich nichts an Erotik und Prickeln! 
Die Vergangenheit von Cash und Nash ist auch sehr spannend und es gibt eine Wendung, mit der ich am Anfang nicht gerechnet habe.  Trotzallem ist das Buch für mich nicht so besonders gewesen, es gibt Bücher die mich mehr mitreißen konnten und überzeugt haben.


Fazit
Nettes Buch für Zwischendurch, das mich aber nicht Atemlos zurückgelassen hat.

Bewertung










Über die Autorin
Quelle Randomhouse
M. Leighton
Michelle Leighton wurde in Ohio geboren und lebt heute im Süden der USA, wo sie den Sommer über am Meer verbringt und im Winter regelmäßig den Schnee vermisst. Leighton verfügt bereits seit ihrer frühen Kindheit über eine lebendige Fantasie und fand erst im Schreiben einen adäquaten Weg, ihren lebhaften Ideen Ausdruck zu verleihen. Sie hat bereits 13 Romane geschrieben. Derzeit arbeitet sie an weiteren Folgebänden, wobei ihr ständig neue Ideen, aufregende Inhalte und einmalige Figuren für neue Buchprojekte in den Sinn kommen. Lassen sie sich in die faszinierende Welt von Michelle Leighton entführen – eine Welt voller Überraschungen, ausdrucksstarken Charakteren und trickreichen Wendungen.


Weitere Bücher der Reihe
  • Schwerelos (Teil 2, erscheint am 9.6.14)

Kommentare:

  1. Ich fand es auch nicht so gut wie erhofft...

    AntwortenLöschen
  2. Ich glaube, es gibt gerade eine solche Flut an New Adult Romanen, dass es kaum mehr möglich ist, das Rad neu zu erfinden. Schade eigentlich! Aber obwohl ich dieses Genre wirklich liebe, bin ich mittlerweile auch etwas genervt von "good girl" trifft "bad boy" und beide haben ein schlimmes Geheimnis, bla bla... Ich hoffe, dass mich bald mal wieder ein New Adult Roman von den Socken haut.

    AntwortenLöschen