Montag, 10. Juni 2013

Rezension: Moonlit Nights - voll erwischt

Autorin: Carina Müller
Titel: Moonlit Nights - voll erwischt (Teil 1)
Kindle edition 
Preis: 6,90€

Kurzinhalt:
Emma ist schwer genervt! Anstatt sich nach der Schule mit ihren Mitschülern zu treffen, muss sie im Laden ihres Vaters aushelfen. Und dazu verspürt sie nicht die geringste Lust. Außerdem wird sie von ihren Klassenkameraden ständig gehänselt, weil sie zu Hause helfen muss. Doch als ein gut aussehender junger Mann in die Nachbarschaft zieht und bei ihrem Dad einen Aushilfsjob annimmt, ist sie aus dem Laden nicht mehr herauszukriegen. Obwohl Emma ihre Gefühle für Liam anfänglich leugnet, muss sie schon bald erkennen, dass sie sich hoffnungslos in ihn verliebt hat. Doch was Emma nicht ahnt: Liam hütet ein dunkles Geheimnis, das sie sogar in Lebensgefahr bringt ...

Meine Meinung:
Das Buch hat mich immer wieder zum lachen gebracht, nach den ersten Seiten wusste ich schon, dass Emma eine tolle Hauptprotagonistin ist!!!
Sie ist ziemlich genervt von ihrer Mutter, die gerne hätte, dass sie endlich einen Freund hat und ihrem Vater dem das Gerede über Jungs eher peinlich ist.

"Vielleicht sollte es dafür ein Gesetz geben. Am besten eines, das zu den Grundrechten eines jeden Menschen gehört. § Irgendwas: Jedes Kind sollte das Recht haben, dass seine Eltern ab dem 40. Lebensjahr mit Hörgerät aufgestattet werden - auch gegen ihren Willen"

"Naja, jedenfalls dachte ich schon unsere Tochter sei eine asexuelle Amöbe und würde noch zwischen deinem ollen Gemüse verschimmeln."

Emma hat es nicht leicht, in der Schule wird sie gehänselt weil sie ihrem Vater in seinem Laden aushelfen muss. Als plötzlich Liam in dem Laden auftaucht und nach einem Job fragt, ändert sich für Emma einiges.
Liam sieht super aus, er ist höflich, charmant und gut erzogen.
Die beiden nähern sich immer mehr an, Emma ist ein bisschen verwirrt, da sich sonst nie Jungs für sie interessieren.

Nachdem Emma klar ist, das sie total in Liam verliebt ist und die beiden jede Minute miteinander genießen, kommt Emma hinter Liams Geheimnis und begibt sich in große Gefahr.

Liam hat mich natürlich ein bisschen an Edward erinnert ;) denn er fährt ein schickes Auto, ist sehr höflich, sieht super aus, hält Emma sogar die Tür auf. Aber das hat mich nicht weiter gestört.

An dem Buch hat mir auch gefallen, dass man das Ende nicht erraten kann. Es gibt zwar immer wieder Andeutungen aber es bliebt spannend bis zum Schluss.

Mein Fazit:
Ein gelungenes Buch, mit spannenden Ende. Willkommen in der Welt von Emma und Liam.

Meine Bewertung:


Seit dem 17.05.2013 gibt es auch Teil 2 von Moonlit Nights, diesen werde ich auf jeden Fall lesen und darüber hier berichten!!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen