Donnerstag, 21. Februar 2013

Rezension: Finding Sky


Autor: Joss Stirling
Titel: Finding Sky - Die Macht der Seelen
Verlag: dtv
Umfang: 464 Seiten
Preis: 16,95€






Inhalt:

Sky hat in den ersten 10 Jahren bevor sie adoptiert wurde viel durchmachen müssen.

Als sie mit Ihren Adoptiveltern von England nach Colorado ziehen muss ist sie nicht begeistert.

Doch wider Erwarten wird sie freundlich von ihren neuen Mitschülern aufgenommen. Von allen, bis auf einen: Zed Benedict, der Bad Boy der Schule, macht keinen Hehl aus seiner Abneigung für Sky. Doch eines Tages hört sie plötzlich seine Stimme in ihrem Kopf - und er versteht ihre gedachte Antwort! Zed ist davon überzeugt: Sky ist sein Seelenspiegel und wie er selbst ein Savant, ein Mensch mit außergewöhnlichen Kräften...


Meine Meinung:
Ich war sehr gespannt auf das Buch und ich muss sagen es war ein Auf und Ab. Am Anfang hat es mich total gefesselt, in der Mitte ist es so lala und am Ende war es dann nochmal richtig spannend.

Sky war von Anfang an Sympathisch. Die Geschichte wird aus ihrer Sicht erzählt.

Fazit:
Ich finde von dem Buch darf man nicht zu viel erwarten. Manchmal verging die Geschichte etwas zu schnell, es wirkt ein wenig überschlagen.
Aber wer nach etwas Romantik, mit einer aussergewöhnlichen Geschichte sucht ist hier genau richtig.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen