Donnerstag, 23. Februar 2017

Sisters in Love: Rose - so wild von Monica Murphy

Autorin: Monica Murphy
Titel: Sisters in Love - Rose so wild
Band 2
Heyne Verlag
eBook
auch als Taschenbuch erhältlich
Preis: 8,99€
Leseprobe












Inhalt
Quelle: Random House
Anders als meine beiden Schwestern Violet und Lily stehe ich nie im Mittelpunkt. Jetzt bin ich an der Reihe. Die Zeit ist gekommen, meine Schwestern in den Schatten zu stellen, alles hinter mir zu lassen – und schon laufe ich direkt in die Arme eines geheimnisvollen Fremden. Doch was, wenn Caden mehr ist, als ich wollte? Sicher, bei ihm fühle ich mich begehrenswert und frei, doch da ist noch mehr, das ich nicht ganz einordnen kann – etwas Gefährliches. Vielleicht hat sich unsere „zufällige“ Begegnung doch nicht einfach so ergeben. Vielleicht hat er aus gutem Grund nach mir gesucht. Was immer seine Beweggründe sein mögen – ich kann nicht mehr zurück.

Und vielleicht will ich das auch gar nicht.
Rezension
Die Sisters in Love Reihe ist die neue Reihe von Monica Murphy. Die Autorin hat auch schon die Togehter Forever Bücher geschrieben - die mir sehr gut gefallen haben. Meine Rezension zu Band 1 findet ihr hier.

In diesem Teil geht es um Rose, die jüngste Schwester.  Sie arbeitet ebenfalls in der Kosmetikefirma der Familie. Mir ihr erlebt man als Leser das Leben der Reichen und Schönen.  Rose ist selbstbewusst, weiß genau was sie will und kann auch gut ihren Kopf durchsetzen.

Mir gefällt die Idee der Autorin sehr gut mit der Kosmetikfirma und auch die Geschichten über die drei Schwestern, denn auch in diesem Teil erfährt man wieder mehr über die Familie.
Was mir leider an dieser Reihe nicht so gut gefällt ist, dass der Sex im Vordergrund steht. Das war auch schon in Teil 1 der Fall. Es läuft immer auf das eine Hinaus und ich hätte mir da doch mehr Hintergrund zu den Protagonisten gewünscht.

Caden soll der typische Bad Boy sein, ist super selbstbewusst aber mehr erfährt man so richtig auch nicht über ihn. Ich hätte gerne mehr über seien Vergangenheit erfahren.

Der Schreibstil von Monica Murphy ist wie gewohnt leicht zu lesen. Der Einstieg in das Buch ist mir überhaupt nicht schwer gefallen.


Fazit
Zu viel Sex, leider erfährt man nur oberflächliches über die Protagonisten. Wer einfach mal abschalten will und sich brieseln lassen möchte, dem kann ich dieses Buch empfehlen.

Bewertung







Über die Autorin
Quelle: Monica Murphy (Autorin)
Die New York Times-, USA Today- und internationale Bestseller-Autorin Monica Murphy stammt aus Kalifornien. Sie lebt dort im Hügelvorland unterhalb Yosemites, zusammen mit ihrem Ehemann und den drei Kindern. Sie ist ein absoluter Workaholic und liebt ihren Beruf. Wenn sie nicht gerade an ihren Texten arbeitet, liest sie oder verreist mit ihrer Familie.
Vielen Dank an den Heyne Verlag für das Rezensionsexmplar!

Rezension: Tinderella - Geschichten aus dem Singleland von Rosy Edwards

Autorin: Rosy Edwards
Titel: Tinderealla - Geschichten aus dem Singleland
Goldmann Verlag
Taschenbuch
414 Seiten
Preis: 9,99€
Leseprobe













Inhalt
Quelle: Random House
Nur ein Wisch und der richtige Mann ist da. So einfach soll das bei der Dating-App „Tinder“ angeblich gehen. Rosy findet, dass es einen Versuch wert ist. Was hat sie schon zu verlieren? Single ist sie ja schon. Die ungeschriebenen Regeln lernt sie dabei auf die harte Tour kennen: Typen, die sich mit nacktem Oberkörper auf ihren Profilbildern zeigen, sind meist Idioten. Ein Match verheißt noch lange keine große Liebesgeschichte. Und ein tolles Date hat manchmal keine Fortsetzung. Rosy tindert sich trotzdem wacker durchs Leben, verliebt sich in die Falschen, verkennt die Guten und wischt so lange weiter, bis eines Tages etwas ganz und gar Unerwartetes passiert ...


Rezension
Tinderella habe ich als Rezensionsexemplar erhalten. Für mich hört sich der Inhalt ganz interessant auch, denn die Datingapps sind im Moment sehr beliebt. Auch das Cover finde ich ganz hübsch.

Die Hauptprotagonistin in diesem Buch ist Rosy. Sie ist Single und wird schnell zum "Opfer" ihrer Freunde, denn diese wollen sie (vergeblich) verkuppeln. Doch Rosy beschließt ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen und probiert es mit der Dating App Tinder. Durch Tinder hat Rosy auch in paar Dates. Und sie lernt schnell, dass das Foto der jeweiligen Männern nicht immer der Realität entspricht: Schwarz Weiß Fotos = der Typ ist hässlich oder er hat einen Hut auf dem Kopf = keine Haare und und und. Für mich waren die Dates immer ganz spannend und auch amüsant, welchen Typ Rosy denn wirklich trifft. Das finde ich sehr gelungen an den Buch.

Mich hat das Buch ganz gut unterhalten, an manchen Stellen hat es mich echt zum Schmunzeln gebracht. Für mich ist es jetzt nicht der typische Liebesroman und viel Kitsch und Happy End. Eher ein Buch über die beste Single Freundin (ich glaube die kennt jeder), die verzweifelt die große Liebe sucht. Auch die Idee mit der App finde ich gut, den es ist auf jeden Fall ein aktuelles Thema.

Fazit
Ein Buch - nicht nur für Singles -eine Protagonistin, die nicht mehr Single sein möchte und über ein Dating Portal per App. Für mich ganz nett für zwischendurch.


Bewertung







Über die Autorin
Quelle: Random House
Rosy Edwards wurde im englischen Greenwich geboren, zu einer Zeit, als "Aha" noch Nummer-1-Hits landete. Nachdem sie an der Universität von Durham ihren Abschluss gemacht hat, führte sie ihr Weg zurück nach London in eine WG mit Freunden und zu einem Job als "Junior Executive" in einer PR-Agentur. Nach dem Ende einer Beziehung stürzte Rosy sich ins Londoner Leben. Sie besuchte sogar eine Rollschuh-Disco, begann zu joggen und machte Pilates. 2013 entdeckte sie Tinder.

Vielen Dank an den Goldmann Verlag für das Rezensionsexemplar!

Montag, 20. Februar 2017

Rezension: Summer of Heartbeats - Rocker küssen besser von Laini Otis

Autorin: Laini Otis
Titel: Summer of Heartbeats - Rocker küssen besser
Romance Edition
Taschenbuch
250 Seiten
14,99€
auch als Ebook erhältlich













Inhalt
Quelle: Romance Edition
Regel Nummer eins? Verliebe dich niemals in deinen Ferienflirt! Doch Beaus Herz schert sich nicht um Regeln und so erliegt sie dem Zauber des geheimnisvollen Cash mit den vielen Tattoos, der sie nach einer gemeinsamen Nacht sitzen lässt.

Bei einem unverhofften Wiedersehen erfährt Beau, dass Cash nicht der ist, der er vorgab zu sein, und als wäre das nicht Schock genug, schlittert sie in eine berufliche Beziehung mit dem sexy Rockstar. Nun muss sie sich entscheiden, ob sie ihre gesamte Zukunft für einen Kerl aufs Spiel setzen will, dessen Probleme ihre Vorstellungskraft bei Weitem übersteigen …


Rezension
Ein sehr schönes Cover (auch wenn ich mir die Hauptprotagonisten Beau ein bisschen anders vorstelle)! Aber das Cover passt auf jeden Fall zum Inhalt und lässt die Liebesgeschichte erahnen.
Ich dachte mich erwartet eine lockere, süße Liebesgeschichte mit einem Rocker.
Ja, das erwartet einen auch aber da ist noch so viel viel mehr.

Es geht also im Beau und Cash, die sich im Sommer begegnen hin und weg voneinander sind und dann ist der Sommer zu ende und jeder geht seinen Weg.
Doch was Beau nicht weiß ist, dass Cash ein Rockstar ist. Sie arbeitet bei einer Cateringfirma und genau diese soll die Band rum um Cash auf Tour begleiten. Eigentlich hört sich das ja alles problemlos an, aber Beau muss ein professionell bleiben, denn immerhin arbeitet sie für Cash. Außerdem dann hat sie etwas in ihrer Vergangenheit erlebt, weswegen sie unsicher ist.
Cash hat auch ein Geheimnis aus seiner Vergangenheit, er vertraut sich Beau aber nicht an, das hat mich manchmal echt wahnsinnig gemacht.

Beau ist eine tolle Hauptprotagonistin, in ihrer Vergangenheit hat sie gestottert und wenn sie ganz doll aufgefegt ist, passiert ihr dies manchmal noch. Man merkt bei ihr auf jeden Fall eine Veränderung, gegen Ende des Buches ist sie viel selbstsicherer, weiß genau was sie will.

Als kleine Kritik muss ich sagen, dass es manchmal echt an meinen Nerven gezerrt hat, das Hin und Her zwischen Beau und Cash, Eifersucht, Drama und die dunkel Seite von Cash. Aber je mehr man über Cash erfährt, desto besser kann man ihn verstehen.

Das ganze Buch ist aus der Sicht von Beau geschrieben, die Autorin schreibt locker und leicht, die Seiten fliegen nur so beim Lesen. Man findet nach ein paar Seiten sofort in die Geschichte.

Toll fand ich auch die Nebencharaktere in der Geschichte, Beaus Chef, ihre beste Freundin, die Band, die restlichen Mitarbeiter des Catering. Sie alle erleben zusammen ihre Geschichte und jeder trägt seinen Teil dazu bei.

Fazit
Absolute Leseempfehlung von mir. Ein bisschen traurig war ich schon, als das Buch zu ende war.
Auch wenn der Sommer noch nicht da ist, hier kommt das richtige Feeling für ein paar schöne Stunden.


Bewertung







Über die Autorin
Laini Otis ist das Pseudonym einer musikverrückten Mittdreißigerin, deren Geschichten alle eines gemeinsam haben: Sie beginnen mit einem Song.Ein Song, der während des Schreibens zu einem Soundtrack wird, der den Herzschlag der Geschichte wiedergibt.
Homepage von Lani Otis

Vielen Dank an Romance Edition für das Rezensionsexemplar!

Mittwoch, 15. Februar 2017

Rezension: Lost in Strange Eyes von Johanna Danninger

Autorin: Johanna Danninger
Titel: Lost in Stange Eyes
Dark Diamonds Verlag
eBook
540 Seiten
Preis 4,99€
Leseprobe













Inhalt
»Dieses Buch hat mich gefesselt wie schon lange keins mehr. Am liebsten hätte ich es gar nicht mehr aus der Hand gelegt.« (Leserstimme auf Amazon)

**Wenn deine Liebe das Schicksal der Welt bestimmt...**

Die 19-jährige Meyruka wurde ihr ganzes Leben auf einen möglichen Krieg vorbereitet. Niemand ist so kampferprobt, willensstark und unbeugsam wie sie. Als die feindlichen Mächte schließlich ihre Welt übernehmen, ist sie bereit. Zusammen mit den besten Kämpfern baut die junge Rebellin eine Untergrundorganisation auf, die nur ein Ziel verfolgt: ihre Heimat zurückzuerobern. Doch dann kommt alles anders. Meyruka gerät in die Fänge ihrer Feinde – und trifft auf Captain Syn Leroi, den kytharischen Offizier mit den bernsteinfarbenen Augen…

Die Erstausgabe dieses Romans erschien 2015 unter dem Titel »Meyruka. Die goldene Kriegerin« bei Carlsen Impress.

Rezension
In dieser Welt haben Aliens - die Kytharer, die Welt übernommen. Die Menschen sind ihre Sklaven und diese wollen sie auslöschen.
Aber es gibt eine Rebellengruppe, die sich gegen die Aliens und ihre Machenschaften auflehnt. Die Rebellen leben versteckt in Rebell City. Eine von ihnen ist Meyruka, auch Mey genannt. Sie ist eine furchtlose Kriegerin und kann es locker mit den Kytharern aufnehmen.
Die Truppe und Mey planen die Aliens zu stürzen, doch dann wird Mey gefangen genommen und begegnet Captain Syn Leroi, er ist ein Offizier. 

Captain Syn Leroi hat wunderschöne bestinsteinfarbene Augen, die Mey nicht mehr aus dem Kopf gehen und irgendwie scheint er anders zu sein. Und auch er sieht die Menschen vielleicht anders als alle anderen Aliens. Syn Leroi, fragt auch nach und möchte mehr über die Menschen wissen, obwohl seine Art nicht neugierig ist und keine Fragen stellt.

Dieses Buch ist einfach nur toll. Es ist so abwechslungsreich, es gibt keine Langeweile, ständige Action. Eine tolle Welt hat die Autorin erschaffen.  Die Stimmung ist oft düster und manchmal auch hoffnungslos aber die Autorin schafft es immer wieder die Stellen aufzulockern und auch mal lustig zu gestalten.

Das Buch ist die meiste Zeit aus der Sicht von Mey geschrieben aber auch Syn bekommt ein paar Kapitel, in denen man ihn besser kennenlernt.
Es gibt auch eine zarte Liebesgeschichte in diesem Buch. Aber diese übernimmt nicht das Hauptthema. Als Leser merkt man das zarte Knistern zwischen den zwei Hauptprotagonisten - aber hat die Liebe zwischen einem Alien und einem Menschen überhaupt eine Chance?


Fazit
Mir hat das Buch super gut gefallen. Es ist spannend, mit vielen Dingen habe ich nicht gerechnet. Ein tolles Abenteuer, das sich lohnt gelesen zu werden.

Bewertung 







Über die Autorin
Johanna Danninger, geboren 1985, lebt als Krankenschwester mit ihrem Mann, einem Hund und zwei Katzen umringt von Wiesen und Feldern im schönen Niederbayern. Schon als Kind dachte sie sich in ihre eigenen Geschichten hinein. Seit sie 2013 den Schritt in das Autorenleben wagte, kann sie sich ein Leben ohne Tastatur und Textprogramm gar nicht mehr vorstellen. Und in ihrem Kopf schwirren noch zahlreiche weitere Ideen, die nur darauf warten endlich aufgeschrieben zu werden!


Vielen Dank an Dark Diamonds für das Rezensionsexemplar!

Sonntag, 12. Februar 2017

Rezension: Lets Play von Jennifer Wolf

Autorin: Jennifer Wolf
Titel: Lets Play
Impress Verlag
eBook
275 Seiten
Preis 3,99€
ab 14 Jahren
Leseprobe












Inhalt

**Die wahre Liebe kennt kein Game over…**

Seit der 22-jährigen Helena Sorrento das Herz gebrochen wurde, weiß sie, dass die Liebe kein Spiel ist und dass das Herz ein Organ darstellt, das es ganz besonders zu schützen gilt. Alles, was sie ihren Gefühlen jetzt noch erlaubt, ist das Eintauchen in dramatische Liebesromane und der Nervenkitzel beim Zuschauen von Let’s Playern – Online-Gamern, die einen direkt in ihre Spieler-Welten mitnehmen. Wie Tausende anderer Frauen schwärmt sie dabei vor allem für den charmanten Let’s-Player Aiden, dessen Stimme alles in ihr zum Stillstehen bringt. Zu gerne würde sie wissen, welcher Mann sich hinter den humorvollen und doch stets so tiefsinnigen Kommentaren verbirgt – und warum er sich seinen Fans nie zeigt…



Rezension
Von Jennifer Wolf habe ich schon einige eBooks gelesen und der Schreibstil und die Welten, die Jennifer Wolf erschafft hat haben mir bis jetzt immer sehr gut gefallen. Auch von Lets Play wurde ich nicht enttäuscht.

Helena ist die weibliche Hauptprotagonisten in diesem Buch. Sie hat eine üble Vergangenheit mir ihrem Ex Freund hinter sich. Dieser taucht auch immer wieder in ihrem Leben auf und bringt sie durcheinander.

Helena, hat keinen Job, keine Ausbildung und wohnt mit zwei Freunden Jean und Emilie unter einem Dach.

Die kleine WG ist ein totaler Fan von Aiden, der Youtube Vidoes und Let´Plays online veröffentlicht. Allein schon seine Stimme bringt die drei Freunde zum druchdrehen. Sie alle gehören seiner Fangemeinschaft bei Facebook an. Niemand von den Fans weiß wie Aiden wirklich aussieht, nur das er einen amerikanischen Akzent hat.

Helenas nächste Hobby ist Lesen. Sie geht regelmäßig mittags in die Bücherei und dort sitzt immer ein Junge, der ihr gut gefällt. Sie hat ihn Jamie genannt. Aber so richtig gesprochen haben die zwei bis jetzt noch nicht, nur ein paar Blicke tauschen die beiden immer mal wieder aus.

Als die drei Freunde dann auf die Gamescom fahren, erhoffen sie sich ein treffen mit Aiden und sogar „Jamie“ Helenas Bücherei Freund besucht die Gamescom.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Es ist überhaupt nicht langweilig. Es passiert so viel. Helena muss erstmal lernen, was wahre Liebe ist und das diese nicht verletzt. Sondern gut tut. Auch ihre Freunde helfen ihr immer wieder, kümmern sich um sie. Die Autorin schreibt sie Szenen in der WG so lebhaft, dass man als Leser das Gefühl hat dabei zusitzen. 

Manchmal konnte ich Helena ein klein wenig nicht verstehen, da sie oft wegläuft und andere vor den Kopf stöst. Angst hat alles kaputt zu machen, aber ihre Vergangeheit mit ihrem Ex Freund ist dran schuld.

Aiden mochte ich als Charakter ebenfalls sehr gerne. Er ist zwar ein kleiner Star, aber nicht abgehoben. Er ist sofort hin und weg von Helena und möchte alles für sie tun. Auch sie vor ihren gewalttäigen Ex Freund beschützen.

Der Schreibstil von Jennifer Wolf liest sich gut. Das ganze Buch ist aus der Sicht von Helena geschrieben.


Fazit
Ein tolles Buch, endlich mal eine neue Idee, die auch sehr gut in die heutige Zeit passt, den Youtube Stars gibt es genug. Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelsen und mich wunderbar unterhalten gefühlt. Es passieren immer wieder Dinge, mit denen ich nicht gerechnet habe.


Bewertung








Über die Autorin
Quelle: Carlsen Verlag
Jennifer Wolf lebt mit ihrem Mann und ihrer Tochter in einem kleinen Dorf zwischen Bonn und Köln. Aufgewachsen ist sie bei ihren Großeltern und es war auch ihre Großmutter, die die Liebe zu Büchern in ihr weckte. Aus Platzmangel wurden nämlich alle Bücher in ihrem Kinderzimmer aufbewahrt und so war es unvermeidbar, dass sie irgendwann mal in eins hineinschaute. Als Jugendliche ärgerte sie sich immer häufiger über den Inhalt einiger Bücher, was mit der Zeit zu dem Entschluss führte, einfach eigene Geschichten zu schreiben.

Vielen Dank an Impress für das Rezensionsexemplar!

Rezension: Flames of Love - Erik & Olivia von Gina L. Maxwell

Autorin: Gina L. Maxwell
Titel: Flames of Love - Erik & Olivia
LYX Verlag
Ebook
Auch als Taschenbuch erhältlich
352 Seiten
8,99€
Leseprobe


Zitat aus Flames of Love - Erik & Olivia
"...als ich dich sah, mehr wollte als die Luft zum Atmen, Und als unsere Blicke sich trafen, genügte es nicht mehr, dich nur zu wollen. Ich musste dich haben..."






Inhalt
SAFEWORD FIRE: DIE HEIßESTEN MÄNNER BOSTONS
Eric Grady ist am Tiefpunkt seines Lebens angekommen! Gerade wurde er von seinem Chef suspendiert. Er darf seine Einheit beim Boston Fire Department erst wieder anführen, wenn er das Trauma aus seinem letzten Einsatz als Soldat im Irak verarbeitet hat – mit Hilfe einer Psychotherapie! In dieser Stimmung lässt er sich auf den heißesten One-Night-Stand seines Lebens ein und staunt nicht schlecht, als er der geheimnisvollen Frau kurz darauf wieder gegenübersteht: Olivia ist seine Therapeutin …


Rezension
Oh dieses Cover ist so toll und es passt wunderbar zum Inhalt.
Erik und Olivia lernen sich abends beim Weggehen kennen und Erik ist sofort von der scharfen Blondine hin und weg. Die beiden haben ein One Night Stand und er erfährt am nächsten morgen, dass sie seine Psychotherapeutin ist.

Olivia weiß davon nichts, sie erfährt es erst als Erik, der Feuerwehrmann, mit postraumatischer Belastungsstörung vor ihr steht.
Olivia behandelt Erika natürlich nicht, aber Erik möchte sie wieder sehen, denn sie geht ihm nicht aus dem Kopf.
Auch Olivia, als Therapeutin hat ein Ereignis aus ihrer Vergangenheit, dass sie bis heute noch beschäftigt, deshalb hat sie auch die Methode mit dem One Night Stand gewählt um damit besser abschliessen zu können. Aber schnell merkt sie, dass ihr das nicht viel bringt.

Eriks Spitzname ist Wolf und das passt sehr gut zu ihm, er ist in manchen Dingen sehr dominant und weiß genau was er will.

In Flames of Love knistert es von Anfang an und ich mochte die Dialoge zwischen Erik und Olivia. Sie sind einfach so erfrischend und auch ganz lustig. Mir hat die Geschichte ganz gut gefallen. Es ist ein erotischer Roman mit prickelnden Szenen, aber nicht zu viel. Auch die Feuerwehrtruppe rund um Erik lernt man als Leser kennen (da wird es besitmmt noch weitere Teile geben).


Fazit
Ein erotische Story, mit Protagonisten die sehr sympathisch sind und allem drum und dran, dass mir gut gefallen hat. Wer etwas unkompliziertes sucht, mit einem hauch Drama und schönen Neckerei zwischen den Protagonisten, wird sich hier gut unterhalten fühlen.

Bewertung







Über die Autorin
Gina L. Maxwell war schon immer ein großer Fan von Liebesromanen. Als Kind träumte sie eigentlich davon, Schauspielerin zu werden, doch an der Uni musste sie dann feststellen, dass sie dafür leider so gar kein Talent besitzt. Stattdessen wandte sie sich dem Schreiben zu. Mit ihrem Debütroman schaffte sie es aus dem Stand auf die New-York-Times- und die USA-Today-Bestsellerliste.

Vielen Dank an den LYX Verlag für das Rezensionsexemplar.

Rezension: Close up - erregende Nähe von Erin McCarthy


Autorin: Erin McCarthy
Titel: Close up - erregende Nähe
Mira Taschenbuch
eBook
300 Seiten
Preis 9,99€
Leseprobe













Inhalt
Melanie hat genug von Männern! Kurz vor ihrem romantischen Liebesurlaub macht ihr Freund Schluss. Stattdessen schickt er sie mit seinem arroganten Bodyguard Hunter nach Mexiko. Und da wartet schon die nächste Katastrophe auf Melanie: Im Hotel muss sie sich mit Hunter ein Zimmer teilen. Natürlich will sie sich nach der großen Enttäuschung keinesfalls wieder auf einen neuen Mann einlassen – doch die glühende Sonne, der idyllische Strand und ihr muskulöser heißer Begleiter wecken in ihr bald unwiderstehlich sinnliche Fantasien …


Rezension
Melanie ist die Assistentin und Freundin eines berühmten Fotografen.

Öffentlich ist die Beziehung der beiden nicht und ihre Freund hat eine stalkerin. Deshalbt schickt er sie mit einem Bodyguard – Hunter in den Urlaub.

Melanie denkt, dass ihr liebster nachkommt allerdings hat sie sich da getäuscht, mit ihr wird per Brief schluss gemacht.

Da sitzt sie nun, hat einen Urlaub gebucht und aus eigner Tasche bezahlt, obwohl ihr Exfreund super reicht ist, mit einem sexy Bodyguard im Paradies. Beide Protagonisten sind sehr attraktiv. Melanie muss alles kontrollieren, alles Planen, kann nicht locker lassen.

Hunter der vorher bei der Army war, super durchtrainiert und total sexy. Weiß was er will und nur ein wenig Spaß aber keine Beziehung.
Am Anfang des Buches schwänzeln die beiden umeinander, flirten, stoßen sich weg, kommen sich näher. Dann landen sie in der Kiste und auch der schönste Urlaub ist irgendwann vorbei und die beiden trennen sich. Gefühle haben beide füreinander, diese gestehen sich sich aber nicht gleich.

Close up – konnte mich leider nicht begeistern, es war einfach nichts neues. Melanie hat mich an manchen stellen genervt, total schlecht vom Exfreund behandelt, bezahlt den Urlaub selbst, lässt sich so abfertigen. Auch das hin und her mit Hunter und ihr hat mir nicht so gut gefallen.
Melanie verändert sich zwar im Laufe des Buches zum positiven, dass sie immer alles unter kontrolle haben muss, legt sie mit der zweit ein wenig ab.  Aber trotz allem wurde ich mit ihr nicht richtig warm.

Fazit
Wer ein Buch für zwischendruch lesen möchte, ohne viel nachzudenken - Mit ein paar erotischen Abschnitten, Hauptprotagonisten die umeinadern rum tanzen und einen schönen Urlaub erleben, macht mit diesem Buch nichts falsch.
Für mich war es leider zu wenig, nichts neues. Alles vorhersehbar und in der Art auch schon oft gelesen. Schade, für mich ist es nicht das richtige Buch.

Bewertung







Über die Autorin

Vielen Dank an den Harper Collins Verlag für das Rezensionsexemplar!

Donnerstag, 9. Februar 2017

Rezension: Ich wollte nur, dass du noch weißt - nie verschickte Briefe von Emily Trunko

Autorin: Emily Trunko
Titel: Ich wollte nur, dass du noch weißt - 
nie verschickte Briefe
Loewe Verlag
erscheint am 13.02.2017
ab 14 Jahren
ISBN 978-3-7855-8608-2

Hardcover
192 Seiten
Preis 14,95€
Blick ins Buch








Inhalt
Wer hat nicht schon einmal einen Brief geschrieben und darin die geheimsten Gedanken und Gefühle preisgegeben, sich dann aber doch nicht getraut, ihn abzuschicken?

Die Social Media-Sensation aus den USA! Bisher unveröffentlichte Beiträge des beliebten Tumblr-Blogs Dear My Blank werden in diesem einzigartigen Geschenkbuch vereint. Die liebevollen Illustrationen, das wunderschöne Handlettering und die zutiefst bewegenden Worte machen diese Sammlung zu einem ganz besonderen Jugendbuch, das lange im Gedächtnis bleiben wird.

In ihrem Tumblr-Blog Dear My Blank postet die 16-jährige Emily Trunko anonyme Briefe, Nachrichten und E-Mails der mehr als 35.000 Leser ihres Blogs, die eigentlich nie versendet werden sollten: herzzerreißende Liebesbriefe, zutiefst traurige Abschiedszeilen und auch Worte voller Hoffnung. Diese Texte zeigen, dass wir mit unseren Problemen nicht allein sind, und geben uns den Mut, unseren eigenen Brief vielleicht doch noch zu verschicken.


Rezension
Über dieses Buch habe ich mich sehr gefreut. Wer hat nicht als Mädchen /Teenie Tagebuch oder Briefe geschrieben, herzzerreissende, traurige oder sogar ein Liebesgeständnis an die beste Freundin. Aber wirklich abgeschickt wurden diese bei mir nie.

Emily Trunko, hat alle diese nicht abgeschickten Briefe in ihrem Buch veröffentlicht.
Das Buch ist knallbunt, verschiedene Schriftarten verziert mit Mustern und Symbolen.
Ein sehr sympathisches Vorwort der Autorin und dann ist das Buch unterteilt in: Liebes Ich, liebe Welt, Liebe, Familie, Herzschmerz und und und.

Ich finde, dass Buch kann man wunderbar zwischendurch immer mal wieder in die Hand nehmen, passend zur Stimmung findet man den richtigen Brief. Und in manchen habe ich mich auch selbst gesehen- es ist als hätte man selbst die Briefe geschrieben aber nie abgeschickt.

Übrigens bin ich gleich ein Follower von Dear my Blank auf Tumblr geworden.


Fazit
Eine tolle Idee, wunderbare Briefe, die einen nicht kalt lassen und in denen viel Gefühle stecken.

Bewertung

Über die Autorin
Emily Trunko ist eine faszinierende Sechzehnjährige aus der Kleinstadt Copley in Ohio. Mit elf hat sie einen Blog namens On Emily’s Bookshelf ins Leben gerufen, in dem sie Bücher rezensiert hat, und mit vierzehn begann sie das Clover Chain Project, das es sich zur Aufgabe gemacht hatte, Teenager mit ähnlichen Problemen zusammenzubringen, worauf sogar die regionale Presse aufmerksam wurde. Dear My Blank wurde geboren aus Emilys eigenem Notizbuch voller Briefe, die niemals abgeschickt werden sollten, und ist inzwischen eine Internetsensation.
Ich habe das Buch auf Vorablesen.de gewonnen, vielen Dank!

Für alle Colleen Hoover Fans - ich kann es kaum erwarten

ab 10.02 als Ebook und am 10.03 in gedruckter Form
Hier geht es zur XXL-Leseprobe



Nächstes Jahr am selben Tag 

Roman

New York – Los Angeles, und dazwischen die große Liebe
Ausgerechnet am Abend, bevor sie von Los Angeles nach New York zieht, lernen sie sich kennen: die 18-jährige Fallon, Tochter eines bekannten Filmschauspielers, und der gleichaltrige Ben, der davon träumt, Schriftsteller zu werden. Beide verlieben sich auf den ersten Blick ineinander und verbringen die Stunden vor dem Abflug zusammen. Doch wie soll es weitergehen? Wollen sie sich wirklich auf eine Fernbeziehung einlassen und ihren Alltag nur halbherzig leben? Um das zu verhindern, beschließen die beiden, sich die nächsten fünf Jahr jedes Jahr am selben Novembertag zu treffen, dazwischen jedoch auf jeglichen Kontakt zu verzichten. Und wer weiß, vielleicht, so die Hoffnung, klappt es am Ende der fünf Jahre ja mit einem Happyend.
Doch fünf Jahre sind eine lange Zeit - und so kommt ihnen trotz aller intensiven Gefühle, die bei jedem Treffen der beiden hochkochen, ganz einfach das Leben dazwischen …



Donnerstag, 2. Februar 2017

Rezension: Dirty English - Verboten Heiß von Ilsa Maiden-Mills

Autorin: Ilsa Madden-Mills
Titel: Dirty English - Verboten heiß
Haper Collins Verlag
eBook
Auch als Taschenbuch erhältlich
304 Seiten
Preis: 9,99€
Leseprobe

Zitat aus Dirty English - Verboten heiß 
von Ilsa Maiden-Mills
"Mein Herz ist nicht so leicht zu heilen", flüsterte ich.  "Und du ...du hast das Potenzial, es für immer auseinanderzureißen - so viel mehr, als Colby es je hatte."
Er atmete aus. "Ich werde dir niemals wehtun."




Inhalt
Elizabeth stockt der Atem. In nichts als Shorts und Boxhandschuhen lehnt Declan in seiner Tür; Schweißperlen glitzern auf seinen tätowierten Muskeln. Ungekannte Lust rast durch ihre Adern. Der neue Nachbar ist heiß. Verdammt heiß. Aber seit dem Alptraum vor zwei Jahren hat sich Elizabeth strenge Dating-Regeln auferlegt, nach denen Declan für sie strikt tabu ist. Doch der raue Sex-Appeal des Briten schreit danach, alle Regeln über Bord zu werfen

Rezension
Bei Dirty English bitte nicht vom Titel abschrecken lassen, es ist ein bisschen dirty aber hinter dem Titel steckt noch etwas anderes. Was genau, erfahrt Ihr beim Lesen.

Das Buch beginnt erstmal nicht so schön, denn man erfährt gleich, was der Hauptprotagonisten Elisabeth in ihrer Vergangenheit schlimmes passiert ist.
Dann gibt es einen Zeitsprung, zwei Jahre später. Elisabeth studiert und zieht gerade um. Dann trifft sie auf ihren überaus gutabsehenden Nachbarn, Declan.
Eigentlich hat Elisabeth strengen regeln und will sich auf keinen Typen mehr einlassen - aber Declan hat es ihr angetan.

Von der Story her ist Dirty English nichts neues, verletzes Mädchen, sexy Typ, der sie heilen und vergessen lassen möchte.
Trotz allem muss ich sagen, mir hat das Buch gefallen. Ich finde die Geschichte nicht oberflächlich sondern tiefgründig. Elisabeth leidet und ich konnte sie richtig verstehen. Außerdem ist sie einen tolle Hauptprotagonistin, die einfach total nett ist und ich mir sie als Freundin sehr gut vorstellen kann.

Auch Declan ist nicht uninteressant, er hat seine Zukunft klar vor Augen und möchte das tun, was ihm gefällt und seine Leidenschaft ist. Er hat Problem in seiner Familie und muss sich mit seinem Vater rumschlagen.

Mir hat der Schreibstil der Autorin ebenfalls gefallen, sie hat immer wieder Rückblenden in Elisabeths Vergangenheit eingebaut, die das ganze noch anschaulicher gemacht haben.
Am Ende gibt es nochmal viel Spannung und ein großes Drama!


Fazit 
Vom Inhalt her nichts außergewöhnliches, aber tolle Protagonistin, nicht wirkt weither geholt sonder echt! Wer auf eine verzwickte und romantische Liebesgeschichte steht, wird sich hier wunderbar unterhalten fühlen.

Bewertung







Über die Autorin
New York Times-Bestsellerautorin Ilsa Madden-Mills hat ein Faible für starke Heldinnen und sexy Helden. Sie ist süchtig nach allem, was mit Fantasy zu tun hat – Einhörner eingeschlossen. Außerdem üben Astronomie, Instagram, Tattoos und Schokolade eine unwiderstehliche Faszination auf sie aus. Ilsa hat in Tennessee Englisch und Pädagogik studiert, und wenn sie nicht schreibt, restauriert sie alte Möbel.


Vielen Dank an den Harper Collins Verlag für das Rezensionsexemplar.